Pressemeldung vom 21.08.2020

Datum: 
Freitag, 21. August 2020

Corona-Fall an Melibokusschule in Alsbach-Hähnlein

Darmstadt-Dieburg – An der Melibokusschule in Alsbach-Hähnlein ist ein Schüler positiv auf das Corona-Virus getestet worden.

In einer Telefonkonferenz mit Schuldirektor Mathias Volkart, dem Gesundheitsamt, dem staatlichen Schulamt, Landrat Klaus Peter Schellhaas und dem Alsbach-Hähnleiner Bürgermeister Sebastian Bubenzer wurde über das weitere Vorgehen beraten.

Die Quarantäne-Maßnahmen beschränken sich auf einen Fachkurs, die Stammklasse und die betroffenen Lehrkräfte. Alle wurden noch am gestrigen Abend informiert und blieben dementsprechend heute der Schule fern. Der Kreis der Kontaktpersonen bleibt überschaubar. „Für die Schule ist dem Infektionsschutz damit Genüge getan und die Kontaktaufnahme des Gesundheitsamts zu den Betroffenen geht seinen geregelten Gang“, erklärt Sebastian Pflugbeil, der stellvertretende Leiter des Gesundheitsamts. „Auch im Falle der Melibokusschule ist gesichert, dass die Ansteckung weder in der Schule noch während eines Urlaubsaufenthalts stattgefunden hat.“

„Da die Beteiligten schnell, aufmerksam und verantwortungsbewusst reagiert haben, ist auch dieser Einzelfall gut eingrenzbar“, sagte Landrat und Gesundheitsdezernent Klaus Peter Schellhaas. „Wir sind froh, dass wir von weiteren Maßnahmen für die Melibokusschule vorerst absehen können.“

(Stand: 21.08.2020 17:14 Uhr)

Impressum Entwicklung und Umsetzung: Computer Development & Consulting