Elternbrief und Informationen zum Schuljahresbeginn 2021/22

Datum: 
Donnerstag, 26. August 2021

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

im Namen des Schulleitungsteams grüße ich Sie alle herzlich und hoffe, Sie konnten die Ferien trotz so mancher Einschränkungen genießen und zur Erholung nutzen. Auch wenn wir zz. noch nicht wissen, in welchem Maße das neue Schuljahr von der Corona-Pandemie und ihren Begleiterscheinungen mitbestimmt wird, so sind wir doch sehr froh, dass es am Montag für Ihre Kinder und uns mit Präsenzunterricht losgeht! Um einen möglichst reibungslosen Einstieg zu gewährleisten, sollten die folgenden Informationen beachtet werden:

Für alle Klassen ab Jahrgang 6 findet von der 1.-3. Stunde (Unterrichtsbeginn 8.00 Uhr) Klassenunterricht statt; in der 4./5. Stunde folgt Unterricht nach Plan, Unterrichtsschluss ist um 12.25 Uhr. In der 6. Stunde wird anschließend die Vorstellung und Einwahl der Wahlpflichtkurse für die 9. und 10. Klassen durchgeführt. Für diese beiden Jahrgänge endet der erste Schultag dann um 13.10 Uhr; die gewählten Kurse beginnen dann in der 2. Schulwoche. Am Nachmittag nehmen wir unsere neuen 5. Klassen auf – darüber wurden alle Betroffenen bereits ausführlich informiert. Die neuen Klassenzusammensetzungen hängen in der Pausenhalle aus (mit Angaben zu Raum und Klassenlehrkraft).

Die Mensa ist ab dem ersten Schultag geöffnet; Mittagessen kann auf dem bekannten Weg bestellt werden (Informationen auch auf der Schulhomepage). Wie im letzten Schuljahr können Laptops bzw. I-Pads kostenlos in der Schule ausgeliehen werden. Bei Bedarf beantragen Sie bitte ein Gerät bei der Klassenlehrkraft (formlos per E-Mail mit kurzer Begründung).

Wie Sie vermutlich schon der Presse entnommen haben, gelten die ersten beiden Schulwochen als sog. Präventionswochen. Bis zum 10.09.21 werden die Kinder sich dreimal (Montag, Mittwoch, Freitag) in ihrer jeweils ersten Unterrichtsstunde testen, außerdem besteht auf dem gesamten Schulgelände – also auch draußen und am Sitzplatz in der Klasse – Maskenpflicht. Bitte geben Sie Ihrem Kind eine neue, für dieses Schuljahr gültige Einverständniserklärung zum Testen mit (entweder per angehängtem Vordruck oder formlos). Vollständig geimpfte und genesene Schüler*innen müssen keine Tests durchführen. Sie zeigen der Lehrkraft einen entsprechenden Nachweis vor. Außerdem erhalten nicht geimpfte Kinder ein neues Testheft. Der dort vermerkte negative Nachweis kann dann in Kombination mit einem Schülerausweis, Kinderreisepass oder Personalausweis auch im privaten Bereich verwendet werden, wenn die Vorlage eines Testergebnisses erforderlich ist. Bitte beachten: Schüler*innen, die sich nicht testen lassen wollen, nicht geimpft oder genesen sind, haben Betretungsverbot in der Schule und nehmen am Distanzunterricht teil.

Ein besonders wichtiges Anliegen wird uns im kommenden Schuljahr die Einrichtung sinnvoller Fördermaßnahmen sein, um versäumten Lernstoff und andere Defizite aus den letzten knapp eineinhalb Jahren so gut wie möglich zu kompensieren. Hierzu werden wir sie informieren, sobald unsere Planungen abgeschlossen sind.

Gehen wir das neue Schuljahr also gemeinsam optimistisch an und unterstützen uns gegenseitig, wenn wir auf Hindernisse stoßen.

In diesem Sinne,

herzliche Grüße

Mathias Volkart

Anhänge: 

Elternbrief vom 26.08.2021

Einwilligungserklärung zur Durchführung der Selbsttests im SJ 2021-2022

Schreiben des HKM vom 23.08.2021 zur Durchführung der Selbsttests

Thema: 
Impressum Entwicklung und Umsetzung: Computer Development & Consulting