Klassenwettbewerb

Datum: 
Mittwoch, 10. Oktober 2012

Die Melibokusschule organisiert im Schuljahr 2012/2013 erstmalig einen Klassenraumwettbewerb. Dieser soll dazu beitragen, dass sich die Schülerinnen und Schüler intensiv mit ihrer Lernumgebung auseinandersetzen, sie kreativ mitgestalten und sich letztlich besser mit ihrer Klasse und der Schule identifizieren können. Ist der Klassenraum ansprechend gestaltet, hängen selbsterarbeitete Poster, Bilder oder Collagen an den Wänden, sind die Tische übersichtlich angeordnet, gibt es genügend Ablagemöglichkeiten für Material? Hängen der Stundenplan und die Klassenarbeitstermine aus?  Ist der Raum sauber und aufgeräumt?
Liegt eine Sitzordnung aus? All diese kleinen Details nehmen im Schulalltag eine wesentliche Rolle ein und gestalten ihn sowohl für LehrerInnen als auch für SchülerInnen angenehmer. Der Wettbewerb soll die SchülerInnen anregen, den eigenen Klassenraum positiver und lernförderlicher zu gestalten und gemeinsam entwickelte Ideen umzusetzen.
Die Verantwortung der Umsetzung des Klassenraumwettbewerbs liegt dabei in erster Linie in der Hand der Schüler. Es geht darum, kreative Ideen zu entwickeln, sich selbst zu organisieren, Arbeiten auszuführen und Vorschläge konstruktiv zu hinterfragen.
Es soll den SchülerInnen ermöglicht werden, ihren Klassenraum möglichst individuell zu gestalten, um ihnen somit viel Spielraum für eigene Kreativität zu geben. Dennoch sollten einige allgemeingültige Kriterien erfüllt werden, die den Schulalltag sowohl für die SchülerInnen selbst als auch für die Lehrkräfte erleichtern. Diese Kriterien wurden von der „AG Klassenraumwettbewerb“ festgelegt und durch eine dafür aufgestellte Jury – bestehend aus der AG Klassenraumwettbewerb, dem Förderverein der Schule und aus Mitgliedern der Schülervertretung - bewertet. Es finden im zweiten Halbjahr insgesamt zwei Bewertungsdurchgänge statt. Nach dem ersten Bewertungsdurchgang werden die „TOP 5“ der Klassenräume ermittelt und in der Pausenhalle ausgehängt. Dies bietet den Klassen einen Überblick und die Möglichkeit, ihren Klassenraum bis zum zweiten Bewertungstermin noch zu optimieren. Nach dem zweiten Bewertungstermin Ende Mai winken den „TOP 5–Klassen“ tolle Preise, die bis zum Schuljahresende eingelöst werden können.

Angela Seeler-Bartnik & Carina Günnink

Impressum Entwicklung und Umsetzung: Computer Development & Consulting