Direkt zum Inhalt

Kooperative Gesamtschule,

die Melibokusschule Alsbach-Hähnlein

Die Schulzweige der kooperativen Gesamtschule

Kooperative Gesamtschule bedeutet, dass die Zuordnung zu empfohlenen Abschlüssen der Mittelstufe transparent bleibt: Schülerinnen und Schüler der Melibokusschule erreichen den Hauptschulabschluss, den Realschulabschluss und die Befähigung für eine gymnasiale Oberstufe.

Kooperative Gesamtschule heißt aber auch, dass gemeinsames Lernen gegenseitige Unterstützung und Anerkennung ermöglicht, so dass partielle Aufstufungen und geordnete Wechsel innerhalb der Schulformen eröffnet werden.

Kooperative Gesamtschule beinhaltet interkulturelles Lernen, wird in der Melibokusschule selbstverständlich gelebt, erfolgt systematisch im Deutsch-Intensivunterricht für Schülerinnen und Schüler, die ohne Deutschkenntnisse in die Melibokusschule kommen und in bilingualen Unterrichtsprojekten und wird mit Schüleraustauschen gepflegt.

Die Melibokusschule ist eine ganztägig arbeitende Schule (Profil 1) mit vielfältigen Betreuungsangeboten am Nachmittag.

Im Miteinander zeigt sich die Melibokusschule als kooperative Gesamtschule fĂĽr erfolgreiches Lernen.